31.01.2015

BRD: Muster eines Auftragsdatenverarbeitungsvertrags für das Gesundheitswesen (Ö: "Dienstleistervertrag")

Eine verbandsübergreifende Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern des Berufsverbandes der Datenschutzbeauftragten Deutschlands e. V. (BvD, „Arbeitskreis Medizin“), des Bundesverbandes Gesundheits-IT e.V. (bvitg), der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e. V. (GMDS, Arbeitsgruppe „Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen“) und der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e. V. (GDD, Arbeitskreis „Datenschutz und Datensicherheit im Gesundheits- und Sozialwesen“) hat ein kommentiertes Muster einesAuftragsdatenverarbeitungsvertrags [nach österr. Diktion "Dienstleistervertrag"] erarbeitet, die auf die besonderen Belange des Gesundheitswesens eingeht und den Datenschutz bei der Einbindung von Dienstleistern im Gesundheitsbereich sicherstellen soll. [...] Der von der Arbeitsgruppe erarbeitete Muster-ADV-Vertrag bietet eine Hilfestellung, um das Thema Auftragsdatenverarbeitung im Gesundheitswesen so weit wie möglich praxisgerecht für Auftragnehmer (IT-Hersteller) und Auftraggeber (Arztpraxen, Krankenhäuser, ...) vertraglich umzusetzen.
Quelle: Gemeinsame Presseerklärung von BvD, bvitg, GMDS und GDD