08.01.2016

BayLDA: Trilog-Synopse der DS-GVO

Im Dezember 2015 haben die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union auf „Aufbauarbeitsebene“ im sog. Trilog-Verfahren die politische Einigung für das zukünftige Datenschutzrecht in Europa erzielt. Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) hat die ursprünglichen Entwürfe und das vorliegende Ergebnis in einer erweiterten Synopse (pdf, 655 Seiten) zusammengefasst.
Quelle: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (pdf); Anm.: Für archivarische Zwecke siehe die ursprüngl. Gegenüberstellung (DS-GVO-Entwurf Kommission vs. Parlament) des BayLDA hier.

Aus der (sehr brauchbaren) Synopse:
Diese Synopse soll zum einen einen Überblick über den aktuellen Stand des Gesetzgebungsverfahrens vermitteln, zum andern aber auch dokumentieren, auf welcher Basis die Trilogparteien zu dem gefundenen Ergebnis gekommen sind. Nach Veröffentlichung der deutschen Fassung der Datenschutz-Grundverordnung im Amtsblatt der Europäischen Union ist beabsichtigt, dieses Dokument fortzuschreiben und auch die letzte Spalte noch zu füllen.