20.01.2017

BayLDA: Bedingungen für die Einwilligung eines Kindes gemäß Art. 8 DSGVO

  • In der DS-GVO regelt Art. 8 DS-GVO neu, was genau zu beachten ist, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten von Kindern auf eine Einwilligung gestützt wird. Es wird sich in der Praxis jedoch zeigen müssen, wie häufig die Anwendungsfälle des Art. 8 DS-GVO auftreten werden - und wie die Verfahren dazu in der Praxis dann gestaltet werden. Die Besonderheiten hat das BayLDA in einem weiteren Papier [pdf] zusammengefasst.
  • Die DS-GVO enthält eine Reihe von Verfahren für die Zusammenarbeit der Aufsichtsbehörden bei Datenverarbeitungen, von denen mehrere Mitgliedstaaten betroffen sind. Interessant wird sein, wie die konkrete  Ausgestaltung im Alltag der Aufsichtsbehörden aussehen wird. Die Rahmenbedingungen hierzu haben wir in einem kurzem Papier ["Amtshilfe und gemeinsame Maßnahmen der Aufsichtsbehörden"] festgehalten.            

Quelle: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht